Über ESA

Über Uns

Die Europa Service Agentur wurde 2004 mit der Erweiterung der EU um 10 neue Mitgliedstaaten gegründet. Seither beschäftigen wir uns mit der Vermittlung von Werkverträgen im Rahmen der Dienstleistungsfreiheit zwischen osteuropäischen und deutschen Firmen.

Wir sorgen dafür, dass unser Kooperationspartner seine Mitarbeiter zu Ihnen in Ihre Firma entsendet und bei Ihnen (verlängerte Werkbank im eigenen Haus) Aufträge, Projekte abarbeitet, Arbeitsplätze, Schichten, usw. übernimmt. Dabei arbeiten wir nach Ihren Zeitvorgaben, oder nach Pauschalbeträgen. Bei Bedarf erstellen wir mit Ihrer Hilfe eine Arbeitsablaufbeschreibung, die wir durch die Agentur für Arbeit freigeben lassen.

Die erforderlichen Unterlagen des Werkunternehmers (WU) und seiner Mitarbeiter (Zeugnisse, E 101 / A1, usw.) stellen wir Ihnen zur Verfügung. Der WU zahlt in seinem Heimatland für seine Mitarbeiter Kranken und Sozialversicherung, mit der Ausstellung der E 101 / A1 wird dies durch die Sozialbehörden des Heimatlandes bestätigt.

Den Transport der Materialien, Unterlagen usw. zur verlängerten Werkbank und zurück, die dadurch erforderlichen Aufwendungen für Kontrollbesuche beim WU und dem Aufgleisen vor Ort, der Notwendigkeit der Wareneingangsprüfung ersparen Sie sich.

Die verlängerte Werkbank kommt zu Ihnen ins Haus. Die Mitarbeiter des WU arbeiten nach Einweisung selbständig. Sie sind in der Lage über Zwischen- und Endkontrollen die Qualität und die Termintreue des WU ständig zu beurteilen. Ihr Risiko wird dadurch minimiert. Sollte sich trotzdem ein Fehler einschleichen, wird der WU diesen kostenlos beseitigen (Nacharbeiten).

Die entsendeten Mitarbeiter arbeiten nach den Vorschriften ihres Heimatlandes. Urlaub, Krankenstand, Transport und Übernachtung liegt in der Verantwortung des WU.

Sobald wir Ihre Anforderungen kennen und wissen, welche Professionen und Voraussetzungen das Werksunternehmen (WU) und seine Mitarbeiter mitbringen müssen, nennen wir Ihnen einen Kalkulationsstundensatz, der im Auftragsfalle auf Ihre Vorgaben / Pauschalen umgerechnet wird. Wir vereinbaren einen Starttermin und eine voraussichtliche Projektdauer.

Rechnungsstellung erfolgt 14-tägig. Die Abrechnungsunterlagen stellen Sie uns dabei zur Verfügung, oder werden einvernehmlich abgesprochen. Sie erhalten 2 Rechnungen, eine vom Werkunternehmer, der Mehrwertsteuerfrei berechnet, eine zweite von der ESA über die abgesprochene Vermittlungsprovision, plus der jeweils geltenden Mehrwertsteuer. Zahlungsziel ist spätestens 10 Tage nach Rechnungseingang für den Rechnungssteller verfügbar.

Da ab 01.05.2011 für osteuropäische Länder wie Tschechien, Slowakei, usw. die Freizügigkeit gilt, kann ab diesem Zeitpunkt über Werkvertrag, ohne Arbeitserlaubnis, Aufenthaltsgenehmigung und Kontingente, auch im Bauhaupt- und Baunebengewerbe gearbeitet werden.

Außerdem können wir auf Grund der Freizügigkeit und der vorhandenen Genehmigungen (international und national) auch auf dem Sektor Arbeitnehmerüberlassung, also der Vermittlung von Leiharbeitern tätig sein. Vorteil: Die Mitarbeiter des Entleihers können in den Arbeitsablauf integriert werden, sind einsetzbar, wie von Leiharbeitern gewohnt. Nachteil: Abrechnung auf Stundenbasis, wie eigenes Personal, keine kostenlose Nacharbeit bei Fehlern.

Wir sind in der Lage, fast alle Professionen zur Verfügung zu stellen. Bitte fragen Sie uns.